Schuhreparaturen (Beispiele ganz unten)


Alle Reparaturen werden in Stil, Farbe und Form möglichst nahe am Original ausgeführt. Es sei denn, Sie haben andere Wünsche. Die Materialien, die wir bei der Reparatur verwenden, sind in der  Qualität/Haltbarkeit mindestens dem Original gleichwertig, in der Regel jedoch besser. Eine kleine Liste der Hersteller des von uns bevorzugt verwendeten Materials finden sie unten. Sie ist natürlich nicht vollständig!

 

Vom Pfennigabsatz bis zur Kompletterneuerung eines genähten Schuhbodens ist alles möglich. Es gibt (fast) nichts, was nicht erneuert oder verbessert werden kann. Höchstens die Wirtschaftlichkeit kann dann mal dazwischen kommen. Im Vorfeld sagt Ihnen mein Rentabilitätsrechner, ob es sich lohnt, eine Reparatur doch machen zu lassen! Wenn es sich dann doch nicht mehr lohnt, aus welchem Grund auch immer, werden wir sie natürlich vor Arbeitsbeginn hinweisen! 

 

Sie müssen nicht zwingend in meine Werkstatt kommen um beste Reparaturen zu erhalten. Sehr bequem auch per Paket! Wir nehmen Ihnen dabei eine Menge Arbeit ab.

 


Wann lohnt sich eine Reparatur?

 

Solange ich Kunden bediene, höre ich den Satz: "Das lohnt sich doch nicht mehr".

Oft hat der Kunde damit auch recht. In den meisten Fällen aber doch nicht. Es ist mir ein Rätsel, wie diese Entscheidungen so schnell getroffen werden, denn ausgerechnet haben kann es der Kunde in dieser kurzen Zeit nicht.

Bis jetzt habe ich es, zugegeben, auch noch nicht getan.

 

Den Nutzen eines Schuhs kann man gut beschreiben, wenn man ihn in Kosten pro Monat ausdrückt. Demnach kostet ein Schuh, der 150 € Neuwert hatte und 12 Monate getragen wurde 12,50 € im Monat. Mit einer Reparatur von 60 € (hier mal angenommen!) könnte man den Schuh noch (mindestens*) weitere 12 Monate tragen. In diesem Fall würde der Schuh über die Gesamttragedauer von 24 Monaten 210 € gekostet haben, macht pro Monat 8,75 €. Neu gekauft kostet er wieder 12,50 €.

Also, Schuh repariert, je Monat 3,75 € gespart!!!

Bei zweimaliger 60 € Reparatur spart man je Monat 5 €.

 

Dies gilt aber nur, und hier ist der Haken, wenn der Schuh nach der Reparatur noch gefällt. (noch gut in Form und Farbe, wenig Kratzer, usw.)

Ist dies nicht der Fall ist es ohne Bedeutung, ob eine Reparatur 10 oder 80 € kostet. Getragen wird der Schuh dann sowieso nicht mehr. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch:

Es lohnt sich auch einen 100 €-Schuh für 90 € reparieren zu lassen!

 

Bei mir können Sie sicher sein: Das von mir verwendete Material und die Verarbeitung kann einen 100 €-Schuh in den Qualitätsbereich eines 200 €-Schuhs heben. Rechnen Sie es doch mal aus, was Sie sparen!

 

Kontrastprogramm:

 

Damenpumps für 19 €, Pfennigabsatz hält 4 Monate = 4,75/Monat. Neuer Pfennigabsatz für 9 €, weitere 4 Monate = 3,50/Monat.

 

Interessiert Sie die Rechnung für Ihren Schuh? Nutzen Sie unseren Rentabilitätsrechner oder kommen Sie in mein Geschäft, ich begutachte den Schuh und Sie bekommen das Ergebnis, lohnt sich, oder lohnt sich nicht!

 

 

*die Qualität von Reparaturmaterial ist in der Regel höher bis viel höher, je nachdem was der Schuhmacher verwendet.


Reparaturbeispiele

KLASSISCH

 

Goodyear-genähte Sohlen brauchen eine hochwertige Reparatur. Da gibt es viele Möglichkeiten Fehler zu machen.

Am besten die ganze Sohle entfernen und eine 5-6 mm dicke JR-Ledersohle aufkleben und doppeln (nähen).

Als Halbsohle, 3/4-Sohle oder ganz durchgehend.

Farblich passend

 

Auf eine weiße Sohle kommt auch eine weiße Reparatur, wenn nicht anders gewünscht.

Obwohl andere Farben auch gepasst hätten!

Farblich passend 2

 

Schutzsohle in orange auf Lederboden.

Hart und laut....

 

.... sind viele Absätze. Deutlich besser wird es erst, wenn der ganze Block durch ein anderes Material ersetzt wird. Dann wird es auch viel leiser und leichter!

Nicht so schnell aufgeben

 

Lieber früher reparieren lassen! Wie man sieht, geht aber auch in diesem Stadium noch was. 

Bei diesem HOGAN ist das, trotz eines Unterbaus aus PU, eine einfache Reparatur!

Alles runter, Langsohle und Absatzkeil drauf, fertig! In einzelnen Fällen sollte eine Untersohle ergänzt werden.


 

 

Die Firma Rendenbach ist einer der führende Hersteller hochwertiger Bodenleder. Die Gerbung erfolgt nur mit Einsatz pflanzlicher Gerbstoffe.

 


 

Vibram setzt viele Maßstäbe, vor allem im Bereich der stärker profilierten Gummisohlen und -absätze.


 

Gerade im Sohlenbereich  stellt TOPY Unschlagbares zur Verfügung, auf das wir nicht verzichten möchten!